Sie sind hier: Aktuelles » Alfred Peters mit 80 Jahren verstorben

Alfred Peters mit 80 Jahren verstorben

Der DRK-Ortsverein trauert um Alfred Peters, der im Alter von 80 Jahren plötzlich verstarb.

Foto: DRK

Am 1.1.1954 trat Peters dem Roten Kreuz bei und engagierte sich ständig im Dienst am Nächsten. Entscheidend beteiligt war er am Aufbau des Katastrophen-Betreuungszuges in der Badestadt und wurde 1995 Schirrmeister und damit verantwortlich für die Instandhaltung der Fahrzeuge, Geräte und des DRK-Gebäudes. Zahlreiche Sondereinsätze wurden von Alfred Peters mit durchgeführt. So begleitete er die DRK-Hilfstransporte nach Kroatien und Lettland. Bei der Ankunft der DDR-Flüchtlinge 1989 in Staumühle, zeigte er großen Einsatz bei der Bewältigung zahlreicher Probleme. Für sein großes Engagement, auch bei Schnee- und Hochwasserkatastrophen, wurde er 1979 mit der DRK-Verdienstmedaille und 2014 mit der DRK-Ehrennadel durch den DRK-Präsidenten Dr. Seiters geehrt. 

Die Rotkreuzler treffen sich am Freitag, 12. August, um 12.45 Uhr vor der St. Marienkirche zum Seelenamt. Anschließend Beisetzung auf dem Waldfriedhof.

9. August 2016 23:21 Uhr. Alter: 1 Jahre