Sie sind hier: Aktuelles » Einsatz 16 2015 - Fe3G - Gebäudebrand, mehrere Personen im Gebäude

Einsatz 16 2015 - Fe3G - Gebäudebrand, mehrere Personen im Gebäude

Foto: Reinhard Brand

Einsatz Nr. 16

Datum: 04.11.2015
Uhrzeit: 07:13 Uhr
Einsatzort: Bad Lippspringe, Gladiolenweg
Einsatzstichwort: Fe3G - Gebäudebrand, mehrere Personen im Gebäude
Helfer: 5
Fahrzeug: N-KTW, GW-SAN

Bemerkung: Erhöhung des Einsatzstichwortes auf MANV 1, Übernahme des KTW von einem Grünen Patienten und Transport in die KHK, GWSan zur eigenabsicherung der eingesetzten Feuerwehrkräfte vor Ort.
Es waren folgende Fahrzeuge / Wehren im Einsatz:

FF BaLi
FF Schlangen mit 6 Atemschutzträgern
6x RTW
2x KTW
2x NEF
1x LNA
1x OrgL
1x GWSan OV PB

Es wurden 5 Personen vom RD ins umliegende Krankenhäuser verbracht (z.T. mit Schweren Rauchgasintoxikationen).

  

Einsatzbericht der Feuerwehr:

Brand mit Personen im Gebäude, so lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Bad Lipppringe am Mittwoch, 04. November um 07:16 Uhr. Anhand der acht gemeldeten Personen in dem Haus wurde MANV 1 ausgelöst, Massenanfall von Verletzten, damit wurden weitere Rettungsdienste im Kreis Paderborn, sowie der leitende Notarzt LNA und der Organisator Rettungsdienste ORGL alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stieg schwarzer Rauch auf der Gebäuderückseite aus mehreren Fenstern. Zwei Atemschutztrupps gingen sofort zur Menschenrettung in das Obergeschoss vor. Von den acht gemeldeten Personen waren sieben vor Ort. Die achte Person war in der Nacht nicht in Bad Lippspringe. Einige Bewohner hatten bereits das Gebäude vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen, vier Bewohner wurden aus der brennenden Wohnung gerettet. Insgesamt fünf Bewohner mussten durch den Rettungsdienst wegen einer Rauchgasvergiftung versorgt werden, sie sind anschließend zur weiteren Behandlung in die Paderborner Krankenhäuser gebracht worden.

Im Einsatz hat sich ein Feuerwehrmann leicht verletzt, er wurde vor Ort vom Notarzt behandelt.

Zur Ursachenermittlung hat die Polizei die Untersuchungen aufgenommen, die Wohnungen sind nicht bewohnbar, das Ordnungsamt Bad Lippspringe stellt ersatzweise Wohnungen zur Verfügung.

Im Einsatz war die Feuerwehr Bad Lippspringen mit 36 Einsatzkräften, die Feuerwehr Schlangen war mit neun Atemschutzgeräteträgern zur Unterstützung vor Ort. Durch die MANV Auslösung waren neben dem Rettungs- und Sanitätsdienst aus Bad Lippspringe, auch die Rettungsdienste aus Altenbeken, Paderborn und Schloss Neuhaus vor Ort.

4. November 2015 07:13 Uhr. Alter: 2 Jahre